Hallo!

Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt (Arthur Schopenhauer)

Statistik

  • 2896 Tage online
  • 179367 Hits
  • 124 Stories
  • 4644 Kommentare

Letzte stories

Liebe Maine!

Du hast recht, hier ein Termin, dort ein... indian,2017.05.22, 12:24

spontan?

geht denn das mit deinen Kindern? also s... cora4711,2017.05.19, 22:48

Termine

Ich habe den Eindruck, dass alles in uns... maine coon,2017.05.09, 16:262 Kommentare

Liebe Ercabi

Du hast das treffend beschrieben! Durch... maine coon,2017.05.09, 16:24

Liebe Vivi

Der einfachste Weg ist nicht immer der b... maine coon,2017.05.09, 16:14

abzocken

liebe maine coone! manchmal habe ich so... ercabi,2017.05.09, 15:58

Yeah Frühling...

...alles neu, macht der Mai, und wenn je... vivi,2017.05.05, 10:40

Frühling

Nachdem sich nun meine Gedanken schon l&... maine coon,2017.03.23, 16:124 Kommentare

Kalender

Februar 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    passionflo... (Aktualisiert: 24.5., 13:26 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 23.5., 12:35 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 23.5., 12:32 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 23.5., 11:32 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 22.5., 12:34 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 22.5., 12:26 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 22.5., 12:24 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 22.5., 12:21 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 21.5., 18:34 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 20.5., 20:36 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 19.5., 22:51 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 15.5., 21:18 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 15.5., 09:32 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 11.5., 21:02 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 9.5., 16:34 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 9.5., 16:15 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 19.4., 20:52 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 19.4., 20:44 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 18.4., 11:15 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 29.3., 20:51 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 16.3., 22:18 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
    Motorradto... (Aktualisiert: 5.3., 12:14 Uhr)
    Nadine (Aktualisiert: 3.3., 11:05 Uhr)
    Mrs Robins... (Aktualisiert: 1.3., 09:29 Uhr)
    vanilleduf... (Aktualisiert: 27.2., 18:39 Uhr)
    kersi (Aktualisiert: 27.2., 15:48 Uhr)
    notanymore (Aktualisiert: 18.2., 21:59 Uhr)
    Freigeist... (Aktualisiert: 7.2., 10:22 Uhr)
    muttertage (Aktualisiert: 1.2., 12:31 Uhr)
    palmen (Aktualisiert: 29.1., 08:12 Uhr)
    apple:-) (Aktualisiert: 26.1., 10:16 Uhr)
    bibi (Aktualisiert: 24.1., 21:31 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 24.1., 19:29 Uhr)
    Jette (Aktualisiert: 19.1., 11:42 Uhr)
    Sadee (Aktualisiert: 14.1., 19:03 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 7.1., 21:07 Uhr)
    paintinggi... (Aktualisiert: 7.1., 18:14 Uhr)
Samstag, 18.02.2017, 19:48

Da ich ja beschlossen habe, keine dieser guten Vorsätze zu fassen und einfach alles so zu lassen wie es ist (einschließlich mich) beschäftige ich mich mehr mit diesen scheinbar so banalen Dingen des täglichen Lebens. Obwohl... so banal finde ich das, womit sich meine Gedanken momentan beschäftigen, gar nicht.

Seit mir so etwa seit einem Jahr mein Magen samt Verdauung Probleme macht, beschäftige ich mich gezwungenermaßen mit Ernährung, Ärzten, alternativen Methoden, usw. usw.

Und gerade bei diesen alternativen Methoden bin ich hängen geblieben, weil gerade da einige Fragen auftauchen, die mich beschäftigen. Genau genommen die Frage, wo ist alles in Ordnung und wo fängt dann die reine Abzockerei an. Woran und wie kann man erkennen, ob man im Grunde nicht nur als Geldbeschaffung dient, denn billig ist das alles nicht.

Egal ob alternativer Arzt, Bioresonanz, Akupunktur, Aromatherapie.... die Liste könnte man noch lange fortführen, es kostet, und das bei jedem Besuch, dazu noch die diversen Pillen, Öle, Säfte, Kräuter, Düfte, ….. so rund 100 Euro pro Besuch sind da keine Seltenheit.

Oft verspüre ich da schon einen schalen Beigeschmack und es tauchen leise Zweifel auf, wenn ich mich einerseits zwar gut aufgehoben fühle, andererseits beobachte, dass ich in einem Behandlungsraum bin und der alternative Arzt oder Therapeut noch zeitgleich mehrere Patienten in anderen Behandlungsräumen betreut, eine Art fliegender Wechsel also, wo ziemlich hektisch zwischen den Behandlungsräumen hin und her gewechselt wird.

Wie weit kann man sich da mit einer Person beschäftigen? Es handelt sich doch um Personen mit ganz unterschiedlichen Problemen und Befindlichkeiten, auf die man sich ganz individuell einstellen muss.

Wie kann man unterscheiden, ob sich jemand wirklich mit den Problemen der Betroffenen auseinandersetzt, oder einfach nur an den Verdienst denkt?

Bild: Maine Coon


 
Liebe Maine Coon,
hm, das Dilemma kann ich voll und ganz nachvollziehen.

Ich bin davon überzeugt, dass der alternative Ansatz richtig und gut ist und dass es da viele Menschen gibt, die das auch 'können'. ABER, wurscht in welchem Bereich, ich hätte immer die Bedenken, dass ich einem 'Schwätzer' auferliege.

So wie Du erzählst, mit dem fliegenden Wechsel zwischen den Behandlungszimmern würde mir auch 'Bauchschmerzen' machen. Muss aber bei genauer Betrachtung nichts heißen. Wenn dieser Therapeut/Arzt es trotzdem schafft, Linderung oder gar Heilung auszulösen, wäre das nebensächlich mit dem fliegenden Wechsel.
Aber ich kann schon nachvollziehen, dass Dir das zu hektisch vorkommt und Du das Gefühl hast, dass der/die sich nicht genug Zeit nimmt.

Wie gehts Dir denn mit Deinen Beschwerden? Haben sie sich verbessert durch die alternativen Methoden?

Wie man unterscheiden kann, ob der nur auf den Verdienst denkt oder sich mit den Problemen der Betroffenen auseinandersetzt? Hm, ich fürchte, da kann man sich nur auf sein eigenes Gefühl verlassen.
Ich hoffe nur, dass Du Dir da nicht so selber im Weg stehst, wie ich es tun würde mit meiner Skepsis ;-).

Hast Du eigentlich die verschiedensten Methoden ausprobiert? Und hat was geholfen?
Und was sagt die Schulmedizin?

glg soul
  • soul,
  • 2017.02.19, 17:15
 
Liebe MC,
ich versteh dich gut. Ich hab in meiner Krise viel Hilfe gesucht und ab und zu geschauert, wie sehr die Kosten im Vordergrund standen.
Ich habe unterschiedliche, auch esoterische Dienstleistungen kennengelernt und ich denke, daß man ein Gespür entwickelt. Man hat den Vergleich, die Bandbreite ist groß zwischen Abzocke und "was darf ich dir als Energieausgleich da lassen"? Oder endlose Sommer- Weihnachts- und sonstige Pausen, in denen man halt keine akute Hilfe brauchen dürfte. Und anfangs zahlt man wahrscheinlich -wie so oft - Lehrgeld. Ich ging nur zu Personen, die mir empfohlen worden waren.

Bestimmt bist du mit Ratschlägen zugeschüttet worden. Gestatte mir deshalb nur die Frage: hast du schon mal Homöopathie probiert?
LG
Lotte
 
Liebe Soul!
Meine Beschwerden haben sich im Laufe des vergangenen Jahres etwas gebessert. Allerdings muss ich mit der Ernährung aufpassen, muss rausfinden, was ich gut vertrage und was ich lieber bleiben lassen sollte.
Für die Schulmedizin ist der Fall klar, ich habe eine chronische
Gastritis und laut Meinung meines Hausarztes wird das so bleiben, denn etwas das chronisch ist, verschwindet nicht mehr, das bleibt. Punkt! Sogar mein Zahnarzt hat das bestätig, als er mir Antibiotika wegen eines entzundenen Zahnes verschrieb, weil ich ihn natürlich fragte, ob ich das bei Magenbeschwerden nehmen kann. ("Eine chronische Gastritis
haben sie, die haben sie ohnehin ihr Leben lang, etwas
Chronisches bleibt" erklärte auch er mir).
Das wollte ich so nicht hinnehmen und habe mich daraufin
mit alternativen Methoden auseinandergesetzt und auch dies
und jenes probiert und jetzt mal zusammengezählt, wie viel
ich dafür schon ausgegeben habe.
Momentan denke ich, dass Bioresonanz etwas bringt und
werde das noch weiter verfolgen, mal schaun!

Liebe Grüße und Danke für deinen Kommentar
 
Liebe Flottelotte!
Ja, natürlich wurde und werde ich mit guten Ratschlägen
zugeschüttet.
Auch ich bin nur zu Personen gegangen, die mir empfohlen
wurden, und mit denen auch schon andere gute Erfahrungen
gemacht haben. Ich denke überhaupt, dass es darauf ankommt,
ob man sich mit dieser Person versteht, ob man das, was sie/er
meint, glaubt, darauf vertraut, denn sonst bringt das sowieso
nichts.
Dennoch bin ich skeptisch, wenn bei den diversen Behandlungen gleich automatisch Termine für die nächste Behandlung vereinbart werden. Ich habe bis jetzt noch nie gehört, dass jemand meinte, wenn es jetzt besser ist, machen wir mal eine längere Pause um zu sehen was sich
tut und ob die Besserung länger anhält, da frage ich mich
dann schon hin und wieder, ob nicht doch das Geld im
Vordergrund steht.
Ich habe kürzlich eine Frau kennen gelernt, die in einer
Apotheke arbeitet und die hat mir auf Grund von ihren
Erfahrungen bei ihrer Arbeit ein paar homoöpathische
Mittel empfohlen, die zusammen mit Bioresonanz etwas
helfen, so empfinde ich es zumindest momentan.
Dann hat sie mir noch erzählt, dass so viele Menschen
mit Magen- Darmbeschwerden gibt, sie meinte, jeder
Dritte der in die Apotheke kommt, sucht ein Mittel dagegen.
Sie meinte, dass es vielleicht doch mit den vielen Zusatz-
stoffen zu tun haben könnte, die besonders bei den diversen
Fertiggerichten zum Einsatz kommen. Das könnte stimmen,
denn Fertiggerichte oder überhaupt alles was man fertig
gewürzt kaufen kann, vertrage ich überhaupt nicht.
Aber das vermeide ich jetzt sowieso.

Liebe Grüße und Danke für deinen Kommentar
 
O.K....
.....gut, ich geb auch Geld für die Gesundheit aus, denn das erscheint mir sinnvoller als Geld für Krankheiten auszugeben.

Aber ehrlich gesagt verstehe ich das mit dem "gut aufgehoben" und dem "zwischenmenschlich passen" nicht.
Denn wenn das, was du in Anspruch nimmst, wirksam ist, dann können neben dir noch hundert andere dran sein, es wird trotzdem wirken.
Und wenn nicht, dann kannst du auch alleine behandelt werden und es wird nicht wirken.
Dann tät ich aber schon das Geld sparen und "gut aufgehoben" ein Wochenende urlauben.

Liebe Grüße
 
oh ho ho ho...
... ein brisantes thema.
eine "am laufenden band "abfertigung" von klienten" bringt für mich immer ein schalen gefühl.
auch ich bin in der vergangenheit immer wieder einmal wo gesessen und habe mir gedacht - nojo, billig ist das nicht und irgendwie..... auch ziemlich "pauschal" wirkend, du weißt schon, so wie horoskope oft auf ganz viele passen...

andererseits hat mir erst die alternativmedizin schon mehrmals aus gesundheitlich aus der patsche geholfen und so bleibe ich ihr treu.
wohldosiert und mit einbindung eigener, energetischer aktivität, so fahre ich ganz gut.

ich drücke dir die daumen, dass auch du das richtige für dich findest.

liebe grüße
 
Hier auch
Na, und ich dachte , dass alles würde nur in Ungarn passieren oder wenigstens hier mehr..............
Aber man versucht ja immerwieder etwas ,um die Hoffnung nicht zu verlieren, dass man doch gesund wird.
Was man oft verliert ist das Geld.Schade darum Und manchmal hiflt es doch.
Tesa
  • tesa,
  • 2017.02.23, 19:32
 
Liebe Kate!
Vielleicht "ticke" ich da ein bisschen anders, ich weiß
nicht warum das so ist, aber es ist so.... man könnte
das jetzt ausführlich beschreiben, aber ganz einfach
auf den Punkt gebracht ist es so, wenn mir der Arzt oder
wer immer mich da behandelt, nicht sympathisch ist,
wenn ich den Eindruck habe, dass es da hauptsächlich
um Geld geht, funktioniert das ist, selbst wenn er
vielleicht das Richtige tut oder verschreibt, ich
werde es nicht glauben und dann wirkt es ganz sicher
nicht.
Ist halt so : -)

Liebe Grüße
 
Liebe Marieblue!
Ich bin der Alternativmedizin immer ein bisschen skeptisch
gegenüber gestanden, das hat sich aber inzwischen
verändert.
Es gibt schon etliches, was ich für mich entdeckt habe,
wo ich den Eindruck habe, dass es mir hilft. Es ist
halt ein etwas mühseliger und auch kostenintensiver
Weg um das Richtige herauszufinden.
Das meine ich auch mit Massenabfertigungen, diese
Pauschalen Dinge die man da oft hört, die auf fast
alle Menschen zutreffen könnten, genau wie ein
Horoskop, wie Du treffend schreibst.
Eine Frau, die ich zufällig kennen gelernt habe und die
die gleichen Beschwerden hat wie ich, hat mir den Rat
gegeben, mit vielen Menschen, die die gleichen Beschwerten haben, zu reden, Erfahrungen auszutauschen,
zu fragen.... dabei habe ich auch einiges in Erfahrung
gebracht, was für mich hilfreich ist.
Ich denke, alles zusammen, das Gesamte... das ist
ein guter Weg, zumindest geht es bergauf und ich hoffe,
dass es so weiter geht oder zumindest so bleibt, wie es
momentan ist.

Liebe Grüße
 
Liebe Tesa!
Ich denke, dass es genau das ist, dass man doch immer
wieder hofft, dass es ewas gibt und alles ist so wie es
einmal war.
Das ist natürlich eine etwas übertriebene Hoffnung, denn
so wie es einmal war wird es nicht mehr, da spielt
schon das Alter eine große Rolle, mit zunehmendem
Alter kommen eben Beschwerden, das ist mir schon
klar, aber Linderung gibt es zum Glück, wenn man das
Richtige findet.
Das mit dem Abzocken bei den alternativen Methoden
ist wohl auf der ganzen Welt gleich, denke ich, viele
Leben von der Hoffnung der Mensch und nützen das
aus, was sehr schade ist.

Liebe Grüße
 
Liebe Maine,...
...als eine die, die Worte "chronisch" selbst schon gehört und abgelehnt hat, möcht ich mich nochmal äußern.
Damit, dass die Behandlung nur wirkt, wenn du daran glaubst, übernimmst Du die Verantwortung für Erfolg und Misserfolg der Behandlung anstatt sie beim Arzt oder Therapeuten zu lassen.
Das ist schon enormer Druck. Gerade der sollte eigentlich vermieden werden.
Da frag ich mich eben: Wofür dann überhaupt Geld ausgeben, wenn der Behandlungserfolg mit der angewendeten Methode nur zweitrangig zu tun hat.
Wer mein Geld bekommt, muss mehr können, als von mir zu verlangen, mich selbst zu heilen.
Weil ich kann mich ja auch selber für wenig Geld weiterbilden und daraus meine Schlüsse ziehen und handeln. Und so...

Lass dich nicht stressen.

Alles Gute!
 
einen wunderschönen abend
und schönen Märzbeginn wünsche ich .lg.
 
Liebe Kate!
Genau, das ist auch ein Punkt, der mich beschäftigt:
Dieses...."man such sich selber heilen".

Natürlich muss ich etwas dazu beitragen, das ist aber
bei einem irgendwie beleidigten Magen sowieso
selbstverständlich, dass ich jetzt nicht Pizza, Schnitzel,
Pommes usw. esse.
Und gerade heute ist es wieder soweit. Ich war in einer
alternativen Praxis, die immer größer und größer wird,
und da war ich heute bei einem anscheinend neuen
Therapeuten. Der hatte null Ahnung, also ein echter
Neuling. Natürlich verstehe ich, dass man einmal wo
anfangen muss, nur ich habe 50 Euro bezahlt für ...
ja wofür eigentlich. Das macht mich nachdenklich.
Andererseits habe ich in einer Zeitschrift zufällig
einen Artikel von einem Psychologen gelesen, mit
dem konnte ich etwas anfangen, der war so geschrieben,
wo ich dachte, der Mann weiß wovon er da redet oder
schreibt.
Ich habe gegoogelt, er hat eine Praxis in nobler
Innenstadtlage, eigentlich schon ein ganzes Institut,
so wie das ausschaut, schreibt Bücher,hält Vorträge...
tja... da kommt man dann wohl kaum unter 100 Euro
weg, und wird vielleich auch von einem "Neuling"
betreut, denn er selber hat kaum mehr Zeit für seine
Praxis, denke ich halt : -)

Liebe Grüße und gar nicht so leicht sich nicht stressen
zu lassen : -)
 
Liebe Maine!
Ui, 50 Euro sind schon wieder eine Nacht in einem Hotelchen.
Wenn ich meine 150 für die praktisch wirkungslosen Nahrungsergänzungsmittel noch dazu schmeiß, die ich alle pünktlich genommen hab, dann geht sich schon fast ne Suite aus.
Und? War der Psychologe aus dem Heft selber auch schon mal krank und ist jetzt wieder gesund?
Das wär mal Hammer, oder?
Dann tät ich glatt glauben, dass mal wirklich wer weiß wovon er redet.
Alles Gute!